„Spontan“ trafen wir uns zum November Becken-Checken bei Martina und Hermann in Aibling. Auf uns wartete hauptsächlich ein irgendwie großes Eck-Aquarium, aber so richtig wussten wir nicht, was uns erwartet.

Monster-Checken

Als wir dann ins Aquarianer-Wohnzimmer kamen, war das Erstaunen groß. Denn das Eckaquarium entpuppte sich als 850-Liter-Koloss, dass der Hausherr selbst zusammengeklebt hatte. Es ist im Stil eines Barschbeckens eingerichtet und bieten rund 40 Tieren dieser Gattung eine Heimat. Doch der eigentliche Star des Beckens ist ein Wabenschilderwels-Weibchen (Pterygoplichthys gibbiceps), die schlicht „Monster“ genannt wird. Sie macht mit knapp 40cm Körperlänge ihrem Namen auch alle Ehre und schwimmt friedlich mit einigen Artgenossen durchs Becken.

Im Aquarianer-Wohnzimmer gibt es noch zwei weitere Becken zu bestaunen, die aber im Vergleich zum großen winzig wirken. Dies sind Martinas Königreiche, die sie als Gesellschaftsbecken mit verschiedenen Arten besetzt hat. Aktuelle Lieblinge sind ihre kleinen Kugelfische.Vielen Dank an die beiden Hausherren, dass wir ihre Aquarien anschauen durften. Es war ein schöner und geselliger Abend!

Becken-Checken 11/2018
Markiert in: