Fisch- und Wasserpflanzenbörsen sind fast so alt wie die Aquaristik und mit ihr untrennbar verbunden, ermöglichen sie dem Liebhaber doch nachgezogene Fische und Wasserpflanzen auch in kleinsten Stückzahlen an andere Interessenten für ein geringes Entgelt zu vermitteln. Unsere Fisch- und Pflanzenbörse mit aquaristischem Frühschoppen findet jeden zweiten Sonntag im Monat in unserem Vereinslokal statt. In den Monaten Juli und August entfällt die Börse.

Der Eintritt ist frei.
Beginn: 10:00 Uhr,
Ende: 12:00 Uhr

Beckenreservierungen nimmt unser Börsenwart am Ende der letzteren Börse, per Kontaktformular oder Telefon am Freitag jeweils vor der Börse entgegen. Außerhalb dieser Zeiten ist keine Beckenreservierung möglich. An Vereinsmitglieder werden jeweils maximal 3 Becken vergeben. Sollten am Freitag vor der Börse um 19:30 Uhr noch Becken frei sein, können diese an Interessierte vergeben werden. Wir haben mehr als 50 Becken und große Pflanzenschalen.

Alle Verkäufer und Aufbauhelfer haben während der Vorbereitung der Aquarien-Anlage alle Hände voll zu tun. Viele Züchter bringen dankenswerter weise ihr eigenes Aquarienwasser mit, so sind alle Becken schnell befüllt und für die Fische ist es nicht so stressig. Nach getaner Arbeit ist so manch einer froh, dass er seine Fische heil im Becken hat. Manchmal ist der Andrang an Besuchern so groß, dass wir darüber nachdenken, wie man vor lauter Menschen auch noch Fische zu Gesicht bekommt. Aber das hält keinen davon ab, mit einem kühlen Getränk in der Hand, seine Pfleglinge zu verkaufen und den Käufern die Haltung zu erklären.

Unsere Zierfisch- und Wasserpflanzenbörse dokumentiert mit ihrem Angebot die züchterische Vielfalt und Leistungsfähigkeit der Liebhaber unseres Vereins einerseits und ermöglicht dem Besucher andererseits auch die Möglichkeit, handelsunübliche Arten zu erwerben. Darüber hinaus bietet unsere Börse auch die ideale Basis für Fachgespräche, denn wer hat schon mehr Erfahrungen in der Haltung, Pflege einer bestimmten Fisch- oder Pflanzenart als der betreffende Züchter?

Vielleicht finden Sie gerade bei uns die Art, die Sie schon immer einmal pflegen und beobachten wollten. Da auf den Börsen Liebhaber und keine Berufszüchter ihre Nachzuchten anbieten, sind oft in kleineren Stückzahlen auch seltenere Arten im Angebot. Der Liebhaber züchtet nämlich des Erfolges wegen und nicht aus wirtschaftlichen Gründen! So ist eben bei den üblichen Energie- und Wasserpreisen die Zucht solcher Arten wie eierlegende Zahnkarpfen, Schmetterlingsährenfische, Zwergbuntbarsche oder vieler Welse nicht profitabel und bleibt damit nur dem Liebhaber vorbehalten. Ähnliches gilt auch für das Wasserpflanzenangebot.

Selbstverständlich werden auf unserer Börse auch die Forderungen des Tierschutzes berücksichtigt, die wir allerdings mit Sachverstand und nicht durch Formalismus umsetzen. Dabei muss betont werden, dass die betreffenden Anbieter auf der jeweiligen Börse als Liebhaber und Züchter in erster Linie selbst an der Durchsetzung tierschutzrelevanter Forderungen interessiert sind. Sie haben nämlich beträchtliche Mühe aufgewendet, um die nun angebotenen Tiere und Pflanzen aufzuziehen. Deren Wohlergehen liegt in ihrem ureigenen Interesse! In diesem Sinne sind beispielsweise auch die Forderungen unseres Verbandes zum Sicht- und Wärmeschutz bei Fischtransporten zu  verstehen.

Wir freuen uns auf ihren Besuch. Weiter Infos auch bei Facebook: https://www.facebook.com/scalare.rosenheim


Und hier gibt es die Börsenordnung zum Download: Börsenordnung 2014
Börsentelefon: +49 (0) 176 – 24 100 236